Nørre Vorupør

Alle Jahre wieder Nørre Vorupør!

Wir sind immer wieder begeistert.

Hintergrund:
„Nørre Vorupør ist ein Fischerdorf, in dem seit über 200 Jahren Fischfang betrieben wird, nach wie vor auf die für diese Region typische Weise der Strandfischerei – in Ermangelung eines Hafenbeckens wurde und wird mit flachen Küstenbooten gefischt, die anschließend mit einer Winde wieder auf den Strand hinaufgezogen werden. Nur noch ins drei Küstenorten Jütlands wird auf diese Art gefischt, und der Strand von Nørre Vorupør mit seinen bunten Fischerbooten ist eines der beliebtesten Fotomotive dieser Art in der Region. Ein Einkauf in der Räucherei von Nørre Vorupør bringt Urlaubern also tatsächlich fangfrischen Fisch direkt aus dem Ort auf den Tisch.

Seit den 1960er Jahren wuchs die Anzahl der Touristen im Ort rasch an und die ersten Ferienhäuser entstanden. Heute sind es ausgedehnte Ferienhaussiedlungen, insbesondere auf der zum Oststrand hinführenden Seite des Ortes.

Über die Landesgrenzen hinaus ist Nørre Vorupør auch als Surfrevier, zusammen mit Klitmøller ist es ein beliebtes, anspruchsvolles Ziel auch außerhalb der Hochsaison, das unter der Bezeichnung Cold Hawaii Surfer aus der ganzen Welt anzieht. Doch man muss kein Surfer sein, um den Urlaub in Nørre Vorupør genießen zu können, der endlos erscheinende Sandstrand bietet Platz für Badeurlauber und Strandspaziergänger in Hülle und Fülle.“
Quelle: https://de.wikivoyage.org/wiki/N%C3%B8rre_Vorup%C3%B8r  

Der Strand:

 

Die Dünen:

 

Der Hafen:

 

Der Campingplatz:

 

Nørre Vorupør ist einfach schön!