Lana

Lana kennen wir aus früheren Jahren. In besonderer Erinnerung ist der alljährliche Kirchtag Mariä Geburt in Lana. (Die Fotos stammen aus dem Jahr 2008 – einmal reicht…)

Nicht nur der Ort, auch die Umgebung von Lana bietet Interessantes. Wer will, ist in kurzer Zeit in der Stadt Meran. Wir haben uns hierfür entschieden:

Brandiswallweg

Dieser Waalweg bei Lana weist gleich zwei Besonderheiten auf: Der Waal ist nicht zu sehen, da er in einem Rohr unter dem Weg verläuft. Und: Der Weg ist angenehm breit und dadurch Kinderwagen- und Rollstuhl-tauglich. Man hat Lana immer im Blick und kann vom Brandiswaalweg besonders gut auf die einzelnen Ortsteile blicken.

Burgstall

Ein gemütlicher Fußweg über die Etsch nach Burgstall hinauf  zur Pfarrkirche zum Heiligen Kreuz kann empfohlen werden. Das Dorf Burgstall ist per Seilbahn mit dem Wandergebiet Tschögglberg verbunden.

 

St. Hippolyt Kirche in Naraun

Das kleine, vormals romanische Kirchlein mit dem seltenen Namenspatron liegt auf einem landschaftlich einmaligen Basaltbühel oberhalb in Naraun, oberhalb von Lana, in Südtirol.

 

St. Martin im Passeier

Im Herzen des Passeiertales, etwa 16 km von der Stadt Meran entfernt, liegt St. Martin, das gegenwärtig als größte geschlossene Ortschaft im Passeiertal gilt.

 

 

Montiggler See

Der große Montiggler See liegt inmitten des Naturschutzgebiets Montiggl mit seinem herrlichen Mischwald in der Gemeinde Eppan auf 492 Meter Meereshöhe. Er kann mit dem Auto oder auch durch zahlreiche Wanderwege erreicht werden. 
Rund um die Montiggler Seen führt auch ein Wanderweg, entlang dessen Verlauf man immer wieder gemütliche Plätze zum Abkühlen oder Entspannen finden kann.